Hüpfburg Vermieter

Hüpfburgen für den gewerblichen Bereich kann man bei vielen Herstellern mieten, aber auch bei speziellen Eventagenturen bekommen.

Miet-Hüpfburgen für den professionellen Einsatz

Herstellerfirmen wie die Firma Neumann produzieren professionelle Hüpfburgen in verschiedensten Formen und Größen auch auf Wunsch mit Firmenschriftzug oder Logo. Hier kann man aber auch Hüpfburgen für eine Veranstaltung oder einen Tag der Offenen Tür ausleihen. Die Firma Neumann bietet dafür zwei Abholdepots an, eines in Salmtal und eines in Wellen an der Mosel. Hier kann der Selbstabholer die Hüpfburgen kurzfristig und ohne große Formalitäten persönlich in Augenschein nehmen und ausleihen. Für Kunden, die in größerer Entfernung wohnen, wird auf Anfrage auch eine Lieferung angeboten. Diese ist jedoch mit hohen Transportkosten verbunden.

Man sollte also bei der Auswahl des Verleihers auch darauf achten, wo dieser seinen Firmensitz beziehungsweise sein Abholdepot hat.

Hüpfburgen Vermieter im Internet

Eine andere Möglichkeit ist auch die Ausleihe über deutschlandweite Vermieter von Hüpfburgen. Diese findet man häufig im Internet. Sie verweisen wiederum auf regionale Anlaufstellen. So kann man beispielsweise bei www.hüpfburg-miete.de auf der Deutschlandkarte den gewünschten Ort anklicken und erhält dort weitere Informationen zum jeweiligen Hüpfburg-Verleih und dessen Produkten.

Klickt man auf Allgäu, so sieht man, dass man beim Hüpfburg Verleih Conradi zum Beispiel eine Schloss-Hüpfburg mit Rutsche ausleihen kann. Maße, Altersklasse, Belastungsgewicht und Preise sind auf einen Blick ersichtlich. So ist das Schloss 4 x 5 m groß, eignet sich für Kinder zwischen 3 und 10 Jahren und ist für eine Belastung bis zu 225 kg zugelassen. Man kann die Hüpfburg draußen aufstellen. Für die Miete am Wochenende fallen 100 Euro pro Tag an, in der Woche sind die Preise niedriger. Für einen halben Tag berechnet Conradi dem Ausleiher 40 Euro, für einen ganzen Tag 80 Euro. Sehr kundenfreundlich: Spielt das Wetter nicht mit, bekommt der Kunde einen Gutschein über 50% des Preises fürs nächste Mal. Enthalten ist im Preis übrigens auch der Auf- und Abbau der Hüpfburg sowie die Abholung.

Hüpfburgen Verleih durch Agenturen

Zu den großen Vermietern von Hüpfburgen gehört auch die Firma Crypton Event. Unter www.crypton-event.de finden sich allein 13 verschiedene Modelle von Hüpfburgen, die ausgeliehen werden können. Dazu zählen Spukschloss, Western Saloon, Affe, Piraten, Arche Noah, Clown, Wild West und Zirkus, aber auch Ritterburg, Feuerwehr und eine spezielle Geburtstag Hüpfburg. Zu jedem Modell finden sich alle nötigen Informationen. Verfügt das Modell über ein Gebläse, so ist auch der erforderliche Stromanschluss aufgeführt. Auf einer speziellen Infoseite zu Aufbau, Transport und Abbau sind auch wichtige Angaben zur zusammengelegten Größe und zum Gewicht enthalten. Hier finden sich auch Anleitungen und Aufbaupläne, in den Schritt für Schritt erklärt wird, wie man eine Hüpfburg aufstellt und wieder abbaut. Auf Wunsch stellt die Firma Crypton Event auch das Betreuungspersonal für die Hüpfburg zur Verfügung. Die Hüpfburgen können von Selbstabholern aus dem Raum Köln-Bonn abgeholt werden, werden aber auch versendet.

Kleine Hüpfburgen für den Kindergeburtstag

Eine schöne Idee ist es auch, für den Kindergeburtstag eine Hüpfburg auszuleihen. Dafür gibt es spezielle Hüpfburg-Vermieter. Die Firma www.idee-media.com hat kleine Hüpfburgen für den Privatgebrauch im Angebot. Hüpfburg Bunny, Doggi, Dalmatiner, Löwe oder Feuerwehr sind das Highlight auf jedem Kindergeburtstag. Sie eignen sich für Kinder im Alter von drei bis neun Jahren. Bis zu fünf Kinder können auf ihnen gleichzeitig hüpfen und spielen. Manche der Hüpfburgen verfügen auch über ein Dach, das sich je nach Wetterlage abnehmen lässt. Selbstverständlich sind die Hüpfburgen regenfest. Sie werden komplett mit Bodenplane, Befestigungsmaterial und Teppich für Schuhe angeliefert und passen in fast jedes Auto. Die kleinen Burgen sind bei Familienfesten sehr beliebt, da sie sich schnell aufbauen lassen. Im Sommer sind sie daher oft ausgebucht. Es lohnt sich, sie rechtzeitig für den Geburtstag oder das Grillfest zu reservieren.