Archiv für den Monat März 2010

Spielend in den Frühling! Wie Sie Spielgeräte nach dem Winter wieder fit machen.

Freitag, 26. März 2010

Das Frühjahr ruft und vielleicht hat ja auch bei Ihnen schon das ein oder andere Frühlingsgefühl angeklopft. Bei Ihren Kindern oder Enkeln garantiert!
Wenn die Sonne jetzt vermehr scheint, zieht es als erstes die Kids in den Garten. Doch wie sieht es da eigentlich aus? Ist nach dem langen Winter das Klettergerüst noch sicher, die Schaukel noch fit und hat der Sandkasten Frost und Wetter überlebt? Es wird Zeit, sich zu kümmern. Die Kleinen werden es Ihnen danken. (weiterlesen…)

Ob Baumhaus oder Kinderspielhaus – Lassen Sie Kinderträume wahr werden

Mittwoch, 24. März 2010

Sowohl Baumhäuser, wie auch Kinderspielhäuser sind ideale Rückzugs- und Spielmöglichkeiten für Kinder. Der Unterschied zwischen einem Baum- und einem Spielhaus besteht hierbei nur darin, dass bei einem Baumhaus, ein Baum integriert wurde. Meist sind diese kleinen Hütten aus Holz und in luftiger Höhe gebaut, um den Kindern viel Platz für ihre Abenteuer zu garantieren. Ein Kinderspielhaus am Boden lässt sich allerdings sehr gut mit einem eigenen kleinen Garten kombinieren. Hierbei wird auch gleich das Verantwortungsbewusstsein der Kinder gefördert.
Insgesamt sind Baumhäuser sehr gut geeignet, um die Entwicklung der Kinder zu fördern. Hier haben sie einen Rückzugsort, an dem sie sich auch mal von den Eltern abnabeln können.
Auch ist es wichtig für den Entwicklungsprozess, seine Kinder in die Baupläne mit einzubinden. So können sie nicht nur ihre eigenen Ideen verwirklichen und ihre Kreativität festigen, sondern ihre Teamfähigkeit, sowie das räumliche Denkvermögen werden gefördert. (weiterlesen…)

Ein Platz zum Spielen – der Spielplatz mit Spielgeräten nach DIN EN 1176

Mittwoch, 24. März 2010

Spielplätze, oder auch Kinderspielplätze genannt, sind mit Spielgeräten versehene Plätze, auf denen Kinder spielen können, die im allgemeinen nicht älter als 14 Jahre sind. Sie sind hervorragend dazu geeignet, Kinder zur Bewegung zu motivieren und einen gesunden Ausgleich zu den vermehrt sitzenden und bewegungsarmen Tätigkeiten der Kinder heute zu schaffen. Deren Bewegungsfreude wird geweckt und sie werden zum phantasievollen Spielen motiviert. Dinge und Bewegungen aus zu probieren werden gezielt angeregt. Spielplätze fördern in jedem Fall die Ent¬wicklung der Koordination und anderer Fähigkeiten und ebenfalls auch die Sinnes  und Selbstwahrnehmung der Kinder in hohem Maße. Einen Spielplatz zeichnet ein gutes Angebot an verschiedenen Spielgeräten aus, die in Deutschland einer DIN Norm unterliegen. (weiterlesen…)